Russland: Kampfhubschrauber abgestürzt – zwei Offiziere tot

  12 Dezember 2019    Gelesen: 350
Russland: Kampfhubschrauber abgestürzt – zwei Offiziere tot

In der südrussischen Region Krasnodar ist ein Kampfhubschrauber des Typs Mi-28 abgestürzt. Zwei Militärs kamen dabei ums Leben.

Die Tragödie ereignete sich laut dem Pressedienst der regionalen Administration am Mittwochabend unweit des Militärflugplatzes Korenowsk. Der Helikopter gehörte dem 55. Hubschrauberregiment an und absolvierte plangemäß einen Übungsflug.

Die Maschine flog bei schlechten Wetterbedingungen und stürzte beim Anflug ab. An Bord befanden sich zwei Piloten, beide sind tot. Wie eine Quelle gegenüber Sputnik mitteilte, sei der Unfall möglicherwiese durch einen Fehler beim Steuern oder eine Funktionsstörung verursacht worden.

Ermittlung eingeleitet

Die Rettungsdienste stellten zwei Flugschreiber sicher. Sie werden zur Auswertung nach Moskau gebracht. Militärermittler leiteten eine Ermittlung wegen angeblicher Verstöße gegen Flugregeln beziehungsweise einer Vorbereitung zu diesen Verstößen ein.

Bei der abgestürzten Maschine handelt es sich Medienberichten zufolge um eine Mil Mi-28N, eine Nachtkampf- und allwettertaugliche Version des zweisitzigen russischen Kampfhubschraubers Mil Mi-28.

mo/ip/sna


Tags: