Pläne für türkische Schulen „können nicht im deutschen Interesse sein“

  14 Januar 2020    Gelesen: 439
Pläne für türkische Schulen „können nicht im deutschen Interesse sein“

Der frühere Grünen-Abgeordnete Beck sieht in den Plänen für türkische Auslandsschulen in Deutschland eine Gefahr für die Integration.

Beck sagte im Deutschlandfunk, die Türkei werde Lehrer auswählen, die hundertprozentig auf Kurs des Staates seien. Damit wolle sie einen stärkeren Einfluss auf die jungen türkischstämmigen Menschen in Deutschland erlangen. Dies stehe dem demokratischen Schulrecht diametral entgegen und könne nicht im deutschen Interesse sein, erklärte Beck.

Die Türkei verhandelt derzeit mit der Bundesregierung über die Schulpläne. Ein Abkommen soll den rechtlichen Rahmen regeln – analog zu den drei deutschen Auslandsschulen in Ankara, Istanbul und Izmir. Als Standorte für die türkischen Schulen sind nach Angaben des Auswärtigen Amtes Berlin, Köln und Frankfurt am Main im Gespräch.


Tags: