Nationales Teppichmuseum Aserbaidschans kooperiert mit marokkanischen Museen

  28 Januar 2020    Gelesen: 651
 Nationales Teppichmuseum Aserbaidschans kooperiert mit marokkanischen Museen

Das Nationale Teppichmuseum Aserbaidschans arbeitet heute mit den führenden Museen der Welt eng zusammen.

Dank dieser Zusammenarbeit werden interssante Vorträge über aserbaidschanische Teppiche gehalten. Darüber hinaus werden thematische Ausstellungen, wissenschaftliche Konferenzen organisiert, gemeinsame Projekte, Forschungsarbeiten werden durchgeführt.

Präsident Ilham Aliyev gab eine Reihe von Dekreten über die Weiterentwicklung derTeppichkunst.

AZERTAC zufolge nahm das Nationale Teppichmuseum Aserbaidschans zum ersten Mal in der Geschichte unseres Landes die Kooperationsbeziehungen zu einer Reihe von marokkanischen Museen auf.

Die Direktorin des Nationalen Teppichmuseums von Aserbaidschan, Schirin Malikova, besuchte mit Unterstützung der Botschaft des Königreichs Marokko in Aserbaidschan und Nationalen Museumsfonds dieses Landes Marokko, hielt eine Reihe von Treffen ab und unterzeichnete ein Kooperationsprotokoll.

Bei einem Treffen mit dem marokkanischen Minister für Kultur, Jugend und Sport, Alhasan Abyaba, schlug der Minister vor, ein Programm zu entwickeln, das die Kulturen beider Länder verbinden soll. Das Programm sieht verschiedene Projekte in den Bereichen Kultur, Musik, Museen und Förderung des nationalen Kulturerbes der beiden Länder vor.

Man übereichte dem marokkanischen Minister ein Buch über den 50. Jahrestag des Nationalen Teppichmuseums.

Die Direktorin des Nationalen Teppichmuseums von Aserbaidschan, Schirin Malikova, hat sich auch mit dem Präsidenten des marokkanischen Nationalmuseumsfonds, Mehdi Gotti, zusammengetroffen. Bei dem bilateralen Treffen wurden gemeinsame Projekte besprochen und eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Es sei darauf hingewiesen, dass zum ersten Mal in Aserbaidschan im Bereich der Museen ein Kooperationsabkommen mit marokkanischen Museen unterzeichnet wurde.

Mehdi Gottbi sagte, dass das nationale Kulturerbe, die alten Traditionen und die moderne Kunst Aserbaidschans im Königreich Marokko bei 44 Millionen Einwohnern großes Interesse erweckt haben.


Tags: