Hunderttausende müssen vor Überschwemmungen fliehen

  04 Juli 2020    Gelesen: 254
Hunderttausende müssen vor Überschwemmungen fliehen

In Japan haben starke Regenfälle zu schweren Überschwemmungen und Erdrutschen geführt.

Auf der südwestlichen Hauptinsel Kyushu stehen zahlreiche Wohngebiete unter Wasser. Die Behörden zweier Provinzen forderten rund 200.000 Menschen auf, ihre Häuser zu verlassen. Manche Bewohner sind von der Außenwelt abgeschnitten.

Der japanische Regierungschef Abe kündigte die Entsendung von rund 10.000 Soldaten in die Katastrophenregion an.
 


Tags: