Start der arabischen Marssonde verzögert sich

  14 Juli 2020    Gelesen: 424
Start der arabischen Marssonde verzögert sich

Der Start der Marssonde der Vereinigten Arabischen Emirate verzögert sich.

Als Grund wurden ungünstige Wetterverhältnisse genannt. Eigentlich war vorgesehen, die Sonde in der Nacht zu Mittwoch vom japanischen Weltraumbahnhof Tanegasima aus ins All zu schicken. Ein neuer Starttermin wurde noch nicht genannt. Dennoch dürfte das Vorhaben von dem Umstand profitieren, dass der Mars der Erde derzeit mit einer Entfernung von rund 55 Millionen Kilometern besonders nahe kommt. Ein neuer Starttermin ist noch nicht bekannt; wenn es soweit ist, wird der Start im Internet übertragen.

Aufgabe der Sonde soll es sein, die Mars-Atmosphäre und deren meteorologische Dynamik zu untersuchen. Erklärtes Fernziel der Vereinigten Arabischen Emirate: eine Siedlung auf dem Mars. Die Sonde trägt den Namen „Al Amal“ – was übersetzt Hoffnung bedeutet.

Die Kollegen von „Forschung aktuell“ berichten ab 16:35 Uhr ausführlich über die Hintergründe der arabischen Marsmission.


Tags: