Neubau der Brücke in Genua feierlich eingeweiht

  04 Auqust 2020    Gelesen: 450
Neubau der Brücke in Genua feierlich eingeweiht

Knapp zwei Jahre nach dem Einsturz der Autobahnbrücke in Genua hat Italiens Staatsspitze den Neubau eingeweiht.

Ministerpräsident Conte sprach von einem Symbol für ein neues Italien. Beim Einsturz der vielbefahrenen Morandi-Brücke während eines Unwetters am 14. August 2018 waren 43 Menschen ums Leben gekommen. Während der Zeremonie zur Einweihung des neuen Bauwerks wurde auch der Opfer gedacht. Die „San Giorgio“-Brücke überspannt in rund 45 Metern Höhe den Fluss Polcevera und Teile der Stadt.

deutschlandfunk


Tags: