Trump droht Schützen mit Todesstrafe wegen angeschossene Polizisten in Kalifornien

  14 September 2020    Gelesen: 278
  Trump droht Schützen mit Todesstrafe wegen angeschossene Polizisten in Kalifornien

Die jüngste Attacke auf zwei Polizisten in Kalifornien hat US-Präsident Donald Trump in Zorn versetzt. Nun hat er dem unbekannten Täter mit der Todesstrafe gedroht.

Der US-Präsident teilte eine Twitter-Meldung von „Blue lives matter“ (die Bewegung setzt sich für die Rechte der Polizei ein) und rief dazu auf, für die zwei schwerverletzen Polizisten aus Kalifornien zu beten. Er beließ es nicht dabei und drohte dem flüchtigen Täter mit der Höchststrafe.

„Sollten sie sterben, dann wird es ein schnelles Strafverfahren und die Todesstrafe für den Mörder geben. Das ist der einzige Weg, das zu stoppen“, schrieb Trump am Sonntag auf Twitter.

Bereits zuvor hatte sich Trump mit harten Worten zu dem Angriff geäußert: „Tiere, die hart geschlagen werden müssen!“, lautete Trumps Urteil.

Angriff auf Polilzisten

Ein Unbekannter in Kalifornien schoss am Samstag zwei Polizisten in ihrem Dienstwagen an. Beide Beamte – ein Mann und eine Frau – erlitten mehrere Schusswunden und befinden sich Angaben zufolge im kritischen Zustand. Der Verdächtige, dessen Tat von einer Überwachungskamera festgehalten wurde, soll auf der Flucht sein.

Den Angaben zufolge blockierten Demonstranten den Ein- und Ausgang der Notfallaufnahme, in der die beiden operiert wurden, und riefen: „Wir hoffen, dass sie sterben.“ Die Polizei forderte die Demonstranten auf, die Notfallaufnahme freizugeben: „Das Leben der Menschen steht auf dem Spiel, wenn Krankenwagen nicht durchkommen können.“

sputniknews


Tags: