Schärfere Corona-Kontrollen am Frankfurter Flughafen

  24 Januar 2021    Gelesen: 144
Schärfere Corona-Kontrollen am Frankfurter Flughafen

Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main kontrolliert die Bundespolizei seit heute alle Passagiere bei Flügen aus Corona-Hochrisikogebieten. Überprüft werden vor allem die Einreiseanmeldungen und der Nachweis über einen aktuellen, negativen Corona-Test.

Auch am Flughafen München mobilisiert die Bundespolizei nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ deutlich mehr Beamte, um alle landenden Passagiere überprüfen zu können.

Die Überprüfungen finden noch vor der eigentlichen Grenzkontrolle direkt an den Ausgängen der Flugzeuge statt. Sogenannte Hochinzidenzgebiete sind Länder mit deutlich höheren Infektionszahlen als Deutschland. Der Grenzwert ist in der Regel eine Inzidenz von 200. Es können aber auch weitere Länder unter dieser Marke unter bestimmten Bedingungen zu Hochinzidenzgebieten erklärt werden.

Darunter befinden sich derzeit unter anderen die USA, Spanien, Portugal, Ägypten sowie diverse Balkan-Staaten.


Tags: