Chinas Sonde erreicht Parkposition im Mars-Orbit

  24 Februar 2021    Gelesen: 249
Chinas Sonde erreicht Parkposition im Mars-Orbit

Als zweite Nation nach den USA will China eine Sonde auf dem Mars landen. Nun hat »Tianwen 1« ihre Umlaufbahn um den Roten Planeten erreicht.

Es waren gleich mehrere Bremsmanöver nötig, bis Chinas Mars-Sonde »Tianwen 1« seinen Bestimmungsort erreichte – die finale Parkposition in der Umlaufbahn des Roten Planeten.

Wie Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, soll die Sonde von dort in etwa drei Monaten einen Landeversuch auf dem Mars unternehmen. Bis dahin werden auf der Umlaufbahn wissenschaftliche Untersuchungen erfolgen. Die Sonde kartiert die Marsoberfläche mit Kameras und anderen Sensoren. Außerdem werden weitere Daten gesammelt – insbesondere über den voraussichtlichen Landeplatz. Der anvisierte Landeplatz ist eine riesige, von Felsen übersäte Ebene namens Utopia Planitia, auf der 1976 die US-Sonde »Viking 2« landete.

Mit ihrer ersten Mars-Landung will die junge Raumfahrtnation mit den USA gleichziehen, die schon mehrere Forschungsgeräte auf den Planeten gebracht haben. Chinas solarbetriebenes Fahrzeug, das etwa die Größe eines Golfwagens hat, soll Daten über unterirdisches Wasser sammeln und nach Hinweisen darauf suchen, dass der Planet einst mikroskopisch kleines Leben beherbergt haben könnte.

Als erste Nation will China allerdings schon bei seiner ersten unabhängigen Mars-Mission eine Landung versuchen. »Tianwen 1« war am 23. Juli von der Erde aufgebrochen. Anfang Februar sendete sie erste Bilder aus rund 2,2 Millionen Kilometer Entfernung vom Mars zu Erde. Tianwen, der Titel eines alten Gedichts, bedeutet »Suche nach der himmlischen Wahrheit«.

Der Flug gilt als einer der schwierigsten, den China jemals unternommen hat. Die Landung ist eine große Herausforderung, da der Mars anders als der Mond über eine eigene Atmosphäre verfügt. Sollte das gelingen, würde China zum zweiten Land nach den USA werden, das ein Raumfahrzeug auf dem Mars platziert.

»Perseverance« schon erfolgreich gelandet
Chinas Mission ist eine von drei Flügen zum Mars, die im vergangenen Sommer von der Erde gestartet waren. Auch die Vereinigten Arabischen Emirate und die USA hatten damals Raketen Richtung Mars geschickt. Am vergangenen Donnerstag landete der US-Rover »Perseverance« der Nasa in der Nähe eines alten Mars-Flussdeltas im Jezero-Krater, um nach Anzeichen von altem mikroskopischem Leben zu suchen.

spiegel


Tags: