Aserbaidschanisches Außenministerium äußert sich zu den Vorwürfen des luxemburgischen Außenministers

  25 Februar 2021    Gelesen: 549
  Aserbaidschanisches Außenministerium äußert sich zu den Vorwürfen des luxemburgischen Außenministers

Das aserbaidschanische Außenministerium äußerte sich zu den Ansichten des luxemburgischen Außenministers Jean Asselborn in seiner Rede auf der 46. Tagung des UN-Menschenrechtsrates, berichtet AzVision.az.

In seiner Rede beschuldigte Außenminister Jean Asselborn Aserbaidschan, einen militärischen Angriff durchgeführt zu haben, der zu großen Zerstörungen in der Region Berg-Karabach führte, und die Türkei für ihre Unterstützung.

"Diese Anschuldigung ist ein Hinweis auf die Voreingenommenheit dieses Beamten, der sich der Situation in der Region nicht bewusst ist und den einschlägigen Grundsätzen des Völkerrechts völlig widerspricht", erklärte das Außenministerium.


Tags: