Deutsche Fregatte auf Route durch Südchinesisches Meer – Insider

  03 März 2021    Gelesen: 639
Deutsche Fregatte auf Route durch Südchinesisches Meer – Insider

Eine Fregatte der deutschen Marine soll laut Insiderangaben als Teil eines Einsatzes in asiatischen Gewässern auch das Südchinesische Meer befahren. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag.

Eine Durchquerung der umstrittenen Zwölf-Seemeilen-Zone sei dabei jedoch nicht beabsichtigt, verlautete aus Kreisen des Verteidigungsministeriums und des Auswärtigen Amtes gegenüber Reuters. Der Einsatz sei von August 2021 bis Ende Februar 2022 geplant und schließe eine mehrwöchige Beteiligung an der Überwachung der UN-Sanktionen gegen Nordkorea ein.

Spannungen um Südchinesisches Meer
Die ostasiatischen Länder China, Japan, Vietnam und die Philippinen stehen wegen der Seegrenzen und Verantwortungszonen im Süd- und Ostchinesischen Meer miteinander in Konflikt. China beansprucht 90 Prozent des ressourcenreichen Südchinesischen Meers, das jedoch auch Vietnam, Taiwan und den Philippinen zum Teil unter ihrer Hoheit sehen. Laut China machen sich Länder wie Vietnam und die Philippinen bewusst die Unterstützung der Vereinigten Staaten zunutze, um die Spannung in der Region anzuheizen.

Die USA sind der Ansicht, dass Peking künstliche Inseln baut, sie zu militärischen Objekten umfunktioniert und seine Territorialgewässer durch künstlich gewonnenes Land erweitert. Die Vereinigten Staaten pochen auf das Recht des freien Schiffsverkehrs in diesem Gebiet. China weist die vonseiten der USA lautgewordenen Vorwürfe zurück.

snanews


Tags: