Bundesweit mehr als 1,8 Millionen getötete Tiere – Virus diesmal offenbar aggressiver

  06 April 2021    Gelesen: 244
Bundesweit mehr als 1,8 Millionen getötete Tiere – Virus diesmal offenbar aggressiver

Die seit einigen Monaten in Deutschland grassierende Geflügelpest hat bereits größeren Schaden angerichtet als der letzte große Ausbruch vor gut vier Jahren.

Nach Angaben der Geschäftsführerin des Geflügelwirtschaftsverbandes Brandenburg, Standke, ist das Virus diesmal deutlich aggressiver. Die Geflügelhalter seien deshalb in großer Sorge. Bundesweit mussten den Angaben zufolge bislang etwa 1,8 Millionen Tiere getötet werden. Beim letzten Ausbruch waren es insgesamt 1,2 Millionen. Die genauen wirtschaftlichen Folgen des Ausbruchs können Standke zufolge derzeit noch nicht beziffert werden.


Tags: