Bestand der Panzernashörner in Nepal erholt sich

  12 April 2021    Gelesen: 259
Bestand der Panzernashörner in Nepal erholt sich

Die vom Aussterben bedrohten Panzernashörner haben sich in den vergangenen Jahren in Nepal deutlich vermehrt.

Wie die Naturschutzbehörde des Himalaya-Landes mitteilte, wurden bei einer aktuellen Zählung in vier Nationalparks 752 Exemplare dieser einhörnigen Nashörner festgestellt, während es 2015 noch 645 waren. Die Umweltorganisation WWF nannte das Ergebnis einen „Meilenstein“.

Bevor die Menschen den Nashörnern nachstellten, lebten im südlichen Flachland von Nepal tausende von ihnen. In den 1960er Jahren sank die Zahl durch die anhaltende Wilderei auf rund einhundert. Seit 1994 veranstaltet Nepal alle fünf Jahre eine Zählung der Nashörner. An der aktuellen Zählung beteiligten sich 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie nutzten GPS-Geräte, Ferngläser und Kameras.

Der illegale Handel mit den Hörnern von Rhinozerossen bleibt eine Bedrohung für die Art. In China und Südostasien werden dem Horn heilende Wirkungen für den Menschen nachgesagt – dabei besteht es wie etwa menschliche Fingernägel aus Keratin.


Tags: