Kontaminiertes Wasser soll in zwei Jahren ins Meer

  13 April 2021    Gelesen: 234
Kontaminiertes Wasser soll in zwei Jahren ins Meer

Japan will in zwei Jahren damit beginnen, Wasser ins Meer zu leiten, das durch die Reaktorkatastrophe in Fukushima kontaminiert worden ist.

Ministerpräsident Suga sagte, dieser Schritt sei unvermeidlich, um eine Sanierung von Fukushima zu erreichen. Das Wasser soll vorher noch behandelt werden, um radioaktive Substanzen auf ein zulässiges Maß zu verringern.

Bei der durch ein Erdbeben und einen Tsunami ausgelösten Katastrophe war 2011 radioaktiv verseuchtes Kühlwasser ausgetreten. Es vermischt sich mit dem Grundwasser, das abgepumpt werden muss und in Tanks gelagert wird. Diese werden nach Angaben des Betreibers Tepco im Herbst kommenden Jahres vollgelaufen sein.


Tags: