US-Außenminister überraschend in Afghanistan eingetroffen

  15 April 2021    Gelesen: 2005
US-Außenminister überraschend in Afghanistan eingetroffen

US-Präsident Biden will zum 11. September alle Truppen aus Afghanistan abziehen. Um das Vorgehen zu koordinieren, ist sein Außenminister Antony Blinken bereits jetzt überraschend nach Kabul gereist.

Anfang Mai beginnen die USA und ihre Nato-Partner ihren Truppenabzug aus Afghanistan und beenden damit ihren seit 20 Jahren andauernden Militäreinsatz am Hindukusch. US-Außenminister Antony Blinken ist nun überraschend zu Beratungen zum Thema nach Kabul gereist. Bei Blinkens zunächst nicht angekündigtem Besuch stehen Gespräche mit Präsident Aschraf Ghani und US-Regierungsvertretern auf dem Programm.

Der afghanische Fernsehsender ToloNews zeigte Bilder eines Treffens Blinkens mit dem Vorsitzenden des Hohen Rats für Nationale Aussöhnung, Abdullah Abdullah. »Ich bin hier, um unser anhaltendes Engagement zu demonstrieren«, sagte Blinken in dem Video zu Abdullah.

spiegel


Tags: