Drei deutsche Verwandte zu Prinz Philips Trauerfeier eingeladen

  16 April 2021    Gelesen: 1861
  Drei deutsche Verwandte zu Prinz Philips Trauerfeier eingeladen

Mehrere deutsche Verwandte werden an der Trauerfeier für den Ehemann der britischen Königin Elizabeth II., Prinz Philip, teilnehmen. Dies berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

Auf der am Donnerstag vom Palast veröffentlichten Gästeliste sind drei deutsche Adelige zu finden, mit denen Philip über seine Schwestern verwandt war: Bernhard Prinz von Baden, Heinrich Donatus Prinz von Hessen und Philipp Prinz zu Hohenlohe-Langenburg.
Bei der Trauerfeier am Samstag in Windsor dürfen wegen der Corona-Regeln statt der geplanten 800 nur 30 Gäste dabei sein. Dass darunter auch mehrere deutsche Adelige sein werden, wurde von britischen Medien als Beweis gewertet, wie eng sich Prinz Philip dieser Verwandtschaft verbunden fühlte.

Der Herzog von Edinburgh ist am Freitagmorgen, zwei Monate vor seinem 100. Geburtstag, gestorben. Für diesen Samstag ist seine Beerdigung auf Schloss Windsor anberaumt.

Philip war 1921 als Prinz von Griechenland und Dänemark und Mitglied des Hauses Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg geboren worden. Seine vier älteren Schwestern heirateten allesamt deutsche Adelige. Zeitweise besuchte Philip die Internatsschule in Salem am Bodensee. Die Verbindung Philips nach Deutschland wurde wegen des Zweiten Weltkriegs lange Zeit in Großbritannien heruntergespielt. Seine Schwestern waren nicht einmal zur Hochzeit Philips mit Elizabeth 1947 eingeladen.

snanews


Tags: