Köln führt nächtliche Ausgangsbeschränkung ein

  17 April 2021    Gelesen: 1586
Köln führt nächtliche Ausgangsbeschränkung ein

Noch vor einer möglichen bundesweiten Regelung werden auf regionaler Ebene Ausgangsbeschränkungen verhängt.

In Köln dürfen die Menschen von heute an zwischen 21 Uhr und 5 Uhr früh nur noch „aus triftigen Gründen“ auf der Straße unterwegs sein. Dazu gehören etwa der Gang zum Arzt, dienstliche Tätigkeiten oder die Begleitung von Kranken. Darüber hinaus gilt in öffentlichen Grünanlagen ein Alkohol-, Grill- und Shisha-Verbot. Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Köln derzeit bei knapp 163.

Ähnliche Regelungen gelten in vier weiteren nordrhein-westfälischen Kommunen. Baden-Württemberg und Brandenburg führen nächtliche Ausgangsbeschränkungen ab Montag in allen Gebieten ab einer Inzidenz von 100 ein.


Tags: