Jeyhun Bayramov lernte den neuen EU-Vertreter kennen

  15 September 2021    Gelesen: 388
  Jeyhun Bayramov lernte den neuen EU-Vertreter kennen

Der aserbaidschanische Außenminister Jeyhun Bayramov hat heute den neuen Leiter der Delegation der Europäischen Union (EU) in Aserbaidschan, Botschafter Petr Michalko, empfangen.

Der Pressedienst des aserbaidschanischen Außenministeriums teilte Azvision.az mit, dass Mikhalko dem Minister Jeyhun Bayramov eine Kopie seines Beglaubigungsschreibens vorgelegt habe.

Minister Jeyhun Bayramov gratulierte dem Vertreter der Europäischen Union (EU) zu seiner Ernennung und zeigte sich zuversichtlich, dass er zur Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und der EU beitragen werde.

Während des Treffens erörterten die Seiten die bestehende fruchtbare Zusammenarbeit zwischen der EU und Aserbaidschan sowie die jüngsten hochrangigen Besuche in Aserbaidschan und die Vorbereitungen für die bevorstehenden hochrangigen Treffen der Länder der Östlichen Partnerschaft. Sie tauschten sich über das neue Abkommen, das die Rechtsgrundlage der bilateralen Beziehungen bilden wird, sowie über die Perspektiven der Zusammenarbeit aus.

Während des Treffens diskutierten sie auch verschiedene Themen auf der Agenda der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union, einschließlich der Umsetzung von Projekten im Energiesektor und des Ausbaus der Zusammenarbeit in diesem Bereich.

Petr Michalko sagte, Aserbaidschan sei ein wichtiger Partner der Europäischen Union und werde keine Mühen scheuen, diese Beziehungen in allen Bereichen auszubauen.

Minister Jeyhun Bayramov informierte die andere Seite über die Aggression Armeniens gegen Aserbaidschan und ihre Folgen, den unkonstruktiven Ansatz zur Lösung des Konflikts in den letzten 28 Jahren, die Befreiung unserer Territorien als Folge des 44-tägigen Krieges, den Wiederaufbau und die Bauarbeiten in diesen Ländern, zukünftige Entwicklungspläne.

Die Seiten tauschten sich auch über andere Fragen von gemeinsamem Interesse aus.


Tags: