Strafverfahren wegen Minenexplosion im Bezirk Gazach eingeleitet

  22 September 2021    Gelesen: 302
  Strafverfahren wegen Minenexplosion im Bezirk Gazach eingeleitet

Der 33-jährige Mammad Mardanov starb am 22. September 2021 an den Folgen einer Panzerminenexplosion, als er während der Reparaturarbeiten im Dorf Bala Dschafarli im aserbaidschanischen Bezirk Gazach an der Grenze zu Armenien mit einen Traktor fuhr, berichtet AzVision.az unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft des Bezirks Gazach.

Die Vertreter der Staatsanwaltschaft untersuchten zusammen mit einem Sachverständigen den Tatort und die Leiche. Die gerichtsmedizinische Untersuchung wurde veranlasst und weitere Verfahrenshandlungen durchgeführt.

Bei der Staatsanwaltschaft des Bezirks Gaza wurde ein Strafverfahren gemäß den einschlägigen Artikeln des aserbaidschanischen Strafgesetzbuchs eingeleitet.

Die Untersuchung läuft.


Tags: