Aserbaidschanisches Verteidigungsministerium fordert die Menschen in Gandscha auf, nicht in Panik zu geraten

  15 Oktober 2021    Gelesen: 141
  Aserbaidschanisches Verteidigungsministerium fordert die Menschen in Gandscha auf, nicht in Panik zu geraten

Einheiten der aserbaidschanischen Armee entsorgen auf dem Seyfeli-Trainingsgelände in der Stadt Gandscha weiterhin die veraltete Munition, die nicht mehr verwendet wird, berichtet AzVision.az unter Berufung auf das aserbaidschanische Verteidigungsministerium.

Das Ministerium forderte die Bevölkerung auf, im Zusammenhang mit den Explosionen (Teil des Entsorgungsprozesses) nicht in Panik zu geraten, da kein Grund zur Besorgnis besteht.


Tags:


Newsticker