Christine Lambrecht wird deutsche Verteidigungsministerin

  08 Dezember 2021    Gelesen: 1001
  Christine Lambrecht wird deutsche Verteidigungsministerin

Die ehemalige Chefin des Justizministeriums der Bundesrepublik Deutschland Christine Lambrecht ist zur Bundesverteidigungsministerin ernannt worden.

Die Zeremonie wurde vom Fernsehsender N24 übertragen.

Sie ist damit nach Ursula von der Leyen und Annegret Kramp-Karrenbauer die dritte Frau in Folge auf dieser Position. Lambrecht gehört der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands an, deren Vertreter Olaf Scholz Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland wurde.

Lambrecht ist Juristin und Politikerin, sie hat keine Erfahrung mit der Bundeswehr. Seit Juni 2019 leitet sie das Ministerium für Justiz und Verbraucherschutz, seit Mai 2021 steht sie auch an der Spitze des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die hessische Politikerin Nancy Feser wurde Chefin des Bundesinnenministeriums. Hubertus Heil blieb an der Spitze des Arbeitsministeriums, Gesundheitsexperte Karl Lauterbach wurde Chef des Gesundheitsministeriums.

Das neue Ministerium für Bauen und Wohnen der Bundesregierung wurde von der DDR-Politikerin Clara Geywitz geleitet, Entwicklungsministerin wurde die ehemalige Umweltministerin Svenja Schulze. Wolfgang Schmidt leitete das Ressort des Bundeskanzlers.


Tags:


Newsticker