Italienischer Minister: "Wir sind daran interessiert, die Leistung von TAP zu verdoppeln"

  20 Januar 2023    Gelesen: 191
    Italienischer Minister:   "Wir sind daran interessiert, die Leistung von TAP zu verdoppeln"

"Italien muss Energiesicherheit und Unabhängigkeit erreichen, und dazu ist es auch notwendig, die Kapazität der Transadriatischen Pipeline (TAP), die Erdgas von Aserbaidschan nach Apulien transportiert, zu verdoppeln."

AzVision berichtet unter Berufung auf die italienische Publikation „Formiche“, dass der Energieminister Italiens, Gilberto Picetto Fratin, dies gesagt habe.

„Wenn TAP früher gestartet worden wäre, hätte es dem Land mehr Vorteile gebracht, aber jetzt wird die Verdoppelung des Stroms aus Aserbaidschan es Italien ermöglichen, der Gaskrise auf völlig andere Weise zu begegnen. Der Besuch von Verteidigungsminister Guido Crosetto in Baku ist auch eine Bestätigung dafür, dass Italien [die neue Regierung] an der Entwicklung der Beziehungen zu Aserbaidschan interessiert ist“, und betont, dass die Zahlen über die Lieferungen aserbaidschanischen Gases nach Europa viel aussagen.

So wurden im Jahr 2021 8,1 Milliarden Kubikmeter Gas durch TAP nach Europa transportiert. Im Jahr 2023 hofft Aserbaidschan, die Gaslieferungen nach Europa auf 12 Milliarden Kubikmeter zu erhöhen. Nach den Zahlen von 2022 exportierte Aserbaidschan über diese Leitung 11,4 Milliarden Kubikmeter Gas, was eine Steigerung von 12,3 % gegenüber 2021 bedeutet.

Seit dem Tag der Inbetriebnahme der Transadriatischen Pipeline – dem 31. Dezember 2020 – wurden 18,5 Milliarden Kubikmeter Gas durch die Pipeline transportiert, davon gingen etwa 16 Milliarden Kubikmeter nach Italien. 2022 wurden 3 Milliarden Kubikmeter mehr Gas nach Italien transportiert. Somit deckt Aserbaidschan mehr als 14 % des italienischen Erdgasbedarfs.

Es sei darauf hingewiesen, dass der Bau der Transadriatischen Pipeline im Oktober 2020 abgeschlossen wurde. Die Gesamtlänge von TAP beträgt 878 km, davon verlaufen 550 km durch den nördlichen Teil Griechenlands, 215 km durch das Gebiet Albaniens, 105 km durch den Grund der Adria und 8 km durch das Gebiet Italiens. Die Lieferung von aserbaidschanischem Gas durch TAP an Verbraucher in Italien, Griechenland und Bulgarien begann am 31. Dezember 2020.

Das Konsortium der TAP AG erwägt 3 Szenarien zur Erhöhung des Durchsatzes der Pipeline: begrenzt - bis zu 14,4 Milliarden Kubikmeter pro Jahr, teilweise begrenzt - bis zu 17,1 Milliarden Kubikmeter pro Jahr und voll - bis zu 20 Milliarden Kubikmeter pro Jahr .


Tags:


Newsticker