Sprecherin Gafarova trifft sich mit der chinesischen Botschafterin

  01 April 2024    Gelesen: 573
  Sprecherin Gafarova trifft sich mit der chinesischen Botschafterin

Sahiba Gafarova, Sprecherin des Milli Majlis (Parlaments) von Aserbaidschan, traf sich mit Guo Min, der außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafterin Chinas in Aserbaidschan, berichtete die Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Parlaments.

Während des Treffens betonte Sprecherin Gafarova die starke und dynamische Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und China. Sie bezeichnete die bilateralen Beziehungen als strategische Partnerschaft und verwies auf die erfolgreiche Zusammenarbeit in zahlreichen Sektoren. Sie würdigte die Rolle von Botschafterin Guo Min bei der Förderung positiver Beziehungen während ihrer Amtszeit.

Gafarova betonte die Bedeutung eines hochrangigen politischen Dialogs zwischen den Staatsoberhäuptern beider Nationen. Dieses gegenseitige Vertrauen sei eine solide Grundlage für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen in allen Bereichen, erklärte sie. Sie verwies auf die fünf Besuche vom Präsidenten Ilham Aliyev in China als Beweis für dieses Engagement.

Erörtert wurde auch die Bedeutung der Heydar Aliyev-Stiftung für die Förderung kultureller und humanitärer Beziehungen. Das Treffen würdigte den Erfolg verschiedener gemeinsamer Projekte, die in Zusammenarbeit mit der Volksgesellschaft der Freundschaft mit dem Ausland Chinas durchgeführt wurden.

In der Diskussion wurde der Grundsatz der gegenseitigen Unterstützung in Fragen von entscheidender Bedeutung für beide Länder hervorgehoben. Aserbaidschans unerschütterliches Engagement für die „Ein-China“-Politik, die die territoriale Integrität und Souveränität Chinas wahrt, wurde bekräftigt. Ebenso wurde Chinas konsequente Unterstützung der territorialen Integrität und Souveränität Aserbaidschans anerkannt. Das Treffen würdigte auch die Praxis der gegenseitigen Unterstützung innerhalb internationaler Organisationen.

Ein zentrales Thema war die Bedeutung der interparlamentarischen Zusammenarbeit für die Förderung engerer Beziehungen zwischen den beiden Ländern und ihrer Bevölkerung. Beide Parteien erkannten Möglichkeiten, diese Beziehungen sowohl bilateral als auch innerhalb internationaler Organisationen weiter auszubauen.

Botschafterin Guo Min drückte ihre Zufriedenheit mit ihrer Zeit in Aserbaidschan aus und lobte die dynamische und stetige Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Nationen. Sie betonte die Bedeutung enger Beziehungen zwischen den Staatsoberhäuptern als Motor für den Fortschritt. Darüber hinaus gratulierte die Botschafterin Aserbaidschan zur Ausrichtung der COP29 (29. Konferenz der Vertragsparteien der UNFCCC).

Das Treffen endete mit einem Meinungsaustausch über weitere Themen von gemeinsamem Interesse.


Tags:


Newsticker