Sprecherin des aserbaidschanischen Parlaments informiert über die COP29-Vorbereitung auf dem Forum in Usbekistan

  13 Mai 2024    Gelesen: 664
  Sprecherin des aserbaidschanischen Parlaments informiert über die COP29-Vorbereitung auf dem Forum in Usbekistan

Aserbaidschan bereitet sich fleißig auf hohem Niveau auf die COP29 vor, sagte die Sprecherin des Milli Majlis Aserbaidschans, Sahiba Gafarova, beim Asiatischen Frauenforum 2024 in Samarkand, Usbekistan.

Gafarova betonte, dass die aktive Beteiligung von Frauen im Organisationskomitee der Veranstaltung das Engagement Aserbaidschans unterstreiche, Frauen in die wirksame Bewältigung von Klimawandelproblemen einzubeziehen.

„Frauen spielen eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der Grundwerte unserer Gesellschaft. Ihre bedeutenden Beiträge im politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Bereich spiegeln Aserbaidschans Ansatz in Bezug auf Frauenrechte wider“, sagte sie.

Die Vorsitzende hob Aserbaidschans globale Initiativen in diesem Bereich hervor und informierte die Teilnehmer des Treffens darüber, dass Präsident Ilham Aliyev während Aserbaidschans Vorsitz in der Bewegung der Blockfreien Staaten die Einrichtung einer Frauenplattform innerhalb der Organisation vorgeschlagen habe. Aserbaidschan hat sich auch zu einem wichtigen Veranstaltungsort für Diskussionen über verschiedene Aspekte der Frauenrechte entwickelt.

Darüber hinaus betonte Sprecherin Sahiba Gafarova bei der Erörterung groß angelegter Bau- und Wiederaufbaumaßnahmen nach der Befreiung Aserbaidschans seiner Gebiete von der armenischen Besatzung, dass ehemalige Binnenvertriebene begonnen haben, in ihre Häuser zurückzukehren.

Diesen November wird Aserbaidschan Gastgeber der COP29 sein. Diese Entscheidung wurde auf der COP28-Plenarsitzung am 11. Dezember letzten Jahres in Dubai getroffen. Baku wird zum Zentrum der Welt und wird etwa 70.000 bis 80.000 ausländische Gäste empfangen.


Tags:


Newsticker