Vietnam kann sich dem Nord-Süd-Verkehrskorridor anschließen

  13 September 2017    Gelesen: 394
Vietnam kann sich dem Nord-Süd-Verkehrskorridor anschließen

Vietnam kann sich dem Nord-Süd-Verkehrskorridor anschließen, sagte das aserbaidschanische Außenministerium in einer Botschaft am 13. September.

Laut der Nachricht, diskutierte der aserbaidschanische Außenminister Elmar Mammadyarov, der zu einem offiziellen Besuch in Vietnam weilt, und der vietnamesische Außenminister Pham Binh Minh über die Perspektiven für eine weitere Zusammenarbeit im Verkehrssektor.

"Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in der Transport- und Logistikbranche wird eine neue Phase der Beziehungen eröffnen", sagte der vietnamesische Außenminister.

"Vietnam interessiert sich für den Export nach Europa", sagte der aserbaidschanische Außenminister und fügte hinzu, dass mit dem Anschluss Vietnams an den Nord-Süd-Transportkorridor den Transportweg von Vietnam nach Europa reduziert wird.

Mittlerweile betonte Mammadyarov günstige Chancen für die Entwicklung des Handels und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern sowie die Bedeutung der Business-Forums.

Der vietnamesische Außenminister drückte auch das Interesse des Landes an der Zusammenarbeit in Bereichen wie Energie, Landwirtschaft und Handel aus.

Adil

Tags: #Außenministerium   #Vietnam