Erdogan: Wir werden nicht um Erlaubnis bitten

  22 Oktober 2017    Gelesen: 347
Erdogan: Wir werden nicht um Erlaubnis bitten

Nach Worten von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan werde die Türkei, von wo auch immer sie gestört wird, dort eines Nachts zuschlagen. „Wir werden nicht danach fragen, ob sie es uns erlauben. Diese Zeiten sind vorbei. Solange unsere strategischen Partner unsere Rechte respektieren, werden wir es auch tun.“

Staatspräsident Erdogan sprach beim „Jugendrat 2023“ in Yahya Beyatlı Kongresszentrum in Istanbul.

Bei seiner Rede sagte Erdogan folgendes: „Niemand wird die Kraft dazu haben können, die Territorien dieses Landes zu teilen. Wir werden gegen jene, die in Wagnis geraten, auf sie alle gemeinsam in Gabar, Tendürek, Cudi, Bestler-Dereler und Kandil mit F-16 zuschlagen. Von wo auch immer die Türkei gestört wird, wird sie dort eines nachts zuschlagen. Wir werden nicht danach fragen, ob sie es uns erlauben. Diese Zeiten sind vorbei. Solange unsere strategischen Partner unsere Rechte respektieren, werden wir es auch tun. Ansonsten tut es uns leid.“

Tags: