Moskau über das Antalya-Treffen

  20 November 2017    Gelesen: 255
Moskau über das Antalya-Treffen

Die Gewalt in Syrien ist auf das Niveau gesunken, um einen politischen Lösungsprozess aufnehmen zu können.

Im Zusammenhang mit dem Treffen der Außenminister der Türkei, Russlands und dem Iran in Antalya gab das russische Außenministerium eine Erklärung ab.

Zu dem Dreiertreffen heißt es aus Moskau, im Zusammenhang mit dem Lösungsprozess in Syrien hätten die Minister in allen Themen einen tiefen Gedankenaustausch geführt. Ferner seien die militärisch-politischen Entwicklungen in Syrien nach der Einrichtung der Deeskalationszonen im Rahmen des Astana-Prozesses erörtert worden. Die Parteien hätten festgestellt, dass die Gewalt in Syrien auf das Niveau gesunken sei, das den Konfliktparteien den Beginn des politischen Lösungsprozesses ermöglichen könne.

Im Vorfeld des Gipfeltreffens von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan, dem iranischen Präsidenten Hassan Rohani und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am 22. November in Sotchi war Außenminister Mevlüt Cavusoglu mit seinem iranischen und russischen Amtskollegen, Dschawad Sarifi und Sergei Lawrow am Sonntag in Antalya zusammengekommen.

Quelle:deutsch.trt

Tags: