Hersteller bei Software-Updates im Rückstand

  16 Februar 2019    Gelesen: 584
Hersteller bei Software-Updates im Rückstand

Die deutschen Autohersteller sind nach einem Bericht der „Rheinischen Post“ bei den Software-Updates für Diesel-Fahrzeuge im Rückstand.

Unter Berufung auf Zahlen des Bundesverkehrsministeriums heißt es, die Hersteller hätten zugesagt, bis Ende 2018 die Stickoxid-Emissionen bei 5,3 Millionen Autos deutlich zu verringern. Inzwischen sei die Abgassteuerung bei rund vier Millionen Fahrzeugen auf den neuesten Stand gebracht worden. Wegen Nachmeldungen müssten aber immer noch 2,3 Millionen Updates erfolgen. 

Die Linken-Fraktion hatte die Zahlen angefordert. Deren Abgeordnete Remmers sprach deswegen von einer blamablen Situation für Verkehrsminister Scheuer.


Tags: