Deutscher Anwalt in der Schweiz von Vorwurf der Wirtschaftsspionage freigesprochen

  11 April 2019    Gelesen: 568
Deutscher Anwalt in der Schweiz von Vorwurf der Wirtschaftsspionage freigesprochen

Der deutsche Jurist Eckart Seith ist in der Schweiz vom Vorwurf der Wirtschaftsspionage freigesprochen worden.

Wie das Bezirksgericht in Zürich mitteilte, wird ihm wegen Anstiftung zu einem Verstoß gegen das Bankengesetz aber eine Geldstrafe zur Bewährung auferlegt. Der Anwalt des Stuttgarter Juristen kündigte umgehend Berufung an. Seith hat den deutschen Behörden maßgeblich geholfen, den Steuerskandal um die sogenannten CumEx-Geschäfte aufzudecken. Dabei ließen sich beteiligte Banken und Investoren jahrlang eine nur einmal abgeführte Kapitalertragssteuer mehrfach erstatten.

 

Deutschlandfunk


Tags: