Portugal holt sich Premierentitel

  10 Juni 2019    Gelesen: 461
 Portugal holt sich Premierentitel

Die neu erschaffene Nations League war zu Beginn mit viel Skepsis begleitet worden. Nun hat sie Portugal einen ersten Titel vor heimischem Publikum beschert. Eine Druckphase der Niederländer kam zu spät.

Portugals Fußball-Nationalmannschaft hat den Premierentitel der Nations Leaguegewonnen. Gonçalo Guedes (60. Minute) erzielte das Tor zum 1:0 (0:0)-Sieg gegen die Niederlande. Am Nachmittag hatte England das Spiel um Platz drei gegen die Schweiz im Elfmeterschießen für sich entschieden.

Deutschland hatte sich als siegloser Tabellenletzter der Gruppe 1 nicht für die Finalrunde qualifiziert und war aus der Liga A abgestiegen. Nur die vier Gruppenersten dieser ersten Liga waren für die Endrunde in Porto und Guimarães qualifiziert.

Die Niederländer erwischten den besseren Start, auch, weil die Portugiesen ihnen zunächst Ball und Raum überließen. Doch weil die Hausherren defensiv sicher standen, blieben klare Möglichkeiten aus. Ab Mitte der ersten Hälfte waren es dann die Portugiesen, die Tempo und Druck erhöhten. 3:0 stand es zur Halbzeit nach Torschüssen. Die besten davon gingen auf das Konto von Spielmacher Bruno Fernandes.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Niederländer angriffslustiger, eine erste gute Chance für Quincy Promes nach einem Missverständnis von Cristiano Ronaldound Danilo Pereira endete mit einem berechtigten Abseitspfiff (50.). Wenig später musste Portugals Keeper Rui Patrício eingreifen, als ein Schuss von Memphis Depay abgefälscht gen Torecke flog.

Mitten in dieser Drangphase der Gäste war es dann Guedes, der nach einem Querpass von Bernardo Silva aus zentraler Position und 16 Metern Entfernung unbedrängt flach abschließen konnte. Jasper Cillessen war noch dran, konnte das Tor aber nicht verhindern (60.).

Die Niederländer machten im Anschluss weiter, wo sie vor dem Treffer aufgehört hatten, Memphis hatte nach einer Flanke von Donny van de Beek die erste Chance für den Ausgleich, Patrício konnte den Kopfball aber noch abwehren (65.). Portugal zog sich mit dem Tor im Rücken zurück - und konnte den Sieg über die Zeit retten.

Es hatte viel Kritik an dem neuen Format gegeben. Die Skepsis war groß, doch die Teams nahmen das Turnier ernst - so wie Portugal, dass nun erstmals einen Titel im eigenen Land feiern konnte. Außerdem dürfen sich die Portugiesen über ein Preisgeld von 10,5 Millionen Euro freuen. Die Niederländer bekommen neun Millionen Euro vom Europäischen Fußballverband Uefa.

Portugal - Niederlande 1:0 (0:0)
1:0 Guedes (60.)
Portugal: Rui Patrício - Semedo, Ruben Dias, Fonte, Gurreiro - Danilo, Carvalho (90.+3 Neves), Fernandes (81. Moutinho) - Ronaldo, Guedes (75. Rafa Silva), Bernardo Silva 
Niederlande: Cillessen - Dumfries, De Ligt, van Dijk, Blind - De Roon (81. Luuk de Jong), Frenkie de Jong, Wijnaldum - Bergwijn (60. van de Beek), Depay, Babal (46. Promes)
Schiedsrichter: Alberto Undiano Mallenco (Spanien)
Gelbe Karten: - / Dumfries, Luuk de Jong
Zuschauer: 50.000

spiegel


Tags: