„Sea Watch“-Kapitänin Rackete wird erneut vernommen

  18 Juli 2019    Gelesen: 496
„Sea Watch“-Kapitänin Rackete wird erneut vernommen

Die deutsche Kapitänin Rackete wird in Italien erneut wegen des Vorwurfs des Menschenschmuggels und des Widerstands gegen die Staatsgewalt vernommen.

Sie erschien am späten Vormittag in einem Gericht im sizilianischen Agrigent. Rackete hatte Mitte Juni das Schiff „Sea Watch 3“ trotz eines Verbots in den Hafen von Lampedusa gesteuert, um 40 aus dem Meer gerettete Migranten an Land zu bringen. Bei der Aktion streifte ihr Schiff ein Schnellboot der Polizei. Sie wurde zunächst festgenommen. Wenige Tage später ordnete eine italienische Richterin Racketes Freilassung an.


Tags: