Konflikt vor Schnellimbissbude eskaliert: 20-Jähriger in Österreich erstochen – Täter flüchtig

  22 Auqust 2019    Gelesen: 130
 Konflikt vor Schnellimbissbude eskaliert: 20-Jähriger in Österreich erstochen – Täter flüchtig

Ein 20-Jähriger ist in Österreich auf offener Straße erstochen worden. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag sind die Tatverdächtigen flüchtig.

Zu der Tat soll es in der Nacht zum Donnerstag in Wörgl in Tirol gekommen sein.

Den Meldungen zufolge habe sich in der Nähe eines Schnellimbisses eine Gruppe von etwa zehn jungen Männern eine Auseinandersetzung mit drei jungen Afghanen geliefert, so die Polizei.

Warum der 20-jährige Afghane erstochen wurde und wie es zu der Konfrontation kam, ist bisher noch unklar, wie Walter Pupp, Leiter des Landeskriminalamtes der Nachrichtenagentur APA, sagte.

Auch ob es im Vorfeld bereits einen Konflikt gegeben hatte, wisse man nicht.

sputniknews


Tags: