„Ocean Viking“ darf Lampedusa anlaufen

  14 September 2019    Gelesen: 454
„Ocean Viking“ darf Lampedusa anlaufen

Die italienischen Behörden haben den mehr als 80 Migranten an Bord der „Ocean Viking“ erlaubt, in Lampedusa an Land zu gehen. Das Rettungsschiff im Mittelmeer dürfe in den Hafen der Insel einlaufen, teilte die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ per Twitter mit. Die „Ocean Viking“ hatte rund eine Woche nach einem sicheren Hafen gesucht.

Die Mannschaft hatte 50 Menschen vor der libyschen Küste aus einem Schlauchboot gerettet und weitere 34 in Seenot geratene Personen von einem Segelschiff aufgenommen.

Deutschland will Italien bei der Unterbringung von Bootsflüchtlingen aus dem Mittelmeer deutlich entlasten. Bundesinnenminister Seehofer sagte der „Süddeutschen Zeitung“, man wolle jeden vierten Migranten aufnehmen, der über die Seerettung in Italien gelandet sei. Dies werde die deutsche Migrationspolitik nicht überfordern.


Tags: