Real Madrid fürchtet den Tabellenführer

  21 September 2019    Gelesen: 341
  Real Madrid fürchtet den Tabellenführer

Für das wankelmütige Real Madrid wird es in der spanischen Fußball-Liga bereits jetzt richtig ernst: Gegen den Tabellenführer FC Sevilla brauchen die Königlichen dringend einen Sieg - wollen sie ihrem Trainer Zinedine Zidane helfen. In England macht sich Jürgen Klopps FC Liverpool daran, Wiedergutmachung zu betreiben. In Italien steigt das Mailand-Derby.

England
In der Premier League steht der 6. Spieltag auf dem Plan. Jürgen Klopps FC Liverpool spielt am Sonntag (17.30 Uhr im Liveticker bei ntv.de) im Spitzenspiel beim FC Chelsea. Die bislang schwache Defensive der Blues, die unter dem neuen Trainer Frank Lampard im Schnitt mehr als zwei Treffer pro Partie kassiert hat, trifft auf die bärenstarke Offensive der Reds mit den Ausnahmekönnern Mohamed Salah, Sadio Mané und Roberto Firmino, die zusammen zehn der 15 Liverpooler Saisontore erzielt haben. In der Champions League hatte das Klopp-Team am Dienstag allerdings eine 0:2-Niederlage beim SSC Neapel kassiert. Zeitgleich zu diesem Duell empfängt der FC Arsenal das Team von Aston Villa. Verfolger Manchester City spielt schon am Samstag (16 Uhr) gegen den FC Watford. Der Tabellendritte Tottenham Hotspur reist am Samstag 13.30 Uhr zu Leicester City, der Vierte Manchester United muss am Sonntag um 15 Uhr beim punktgleichen West Ham United antreten.

Spanien
Nach der krachenden 0:3-Niederlage in der Champions League bei Paris Saint-Germain muss Real Madrid sich schnell berappeln. Die Königlichen gastieren am Sonntag (21 Uhr ebenfalls im Liveticker) beim Tabellenführer von La Liga, dem FC Sevilla. Bei einer Niederlage würde Trainer Zinedine Zidane wohl noch mehr unter Druck geraten - und Sevilla auf fünf Punkte enteilen. Meister FC Barcelona, der nach vier Spieltagen nur Platz fünf belegt und in der Champions League bei Borussia Dortmund nicht über ein 0:0 hinausgekommen war, spielt bereits am Samstag (21 Uhr) beim FC Granada. Die Katalanen hoffen auf das Liga-Debüt des lange verletzten Lionel Messi. Der Tabellenzweite Atlético Madrid spielt zuvor gegen Celta Vigo (18.30 Uhr).

Italien
Der vierte Spieltag in der Serie A steht ganz im Zeichen des Mailänder Derbys. Am Samstag um 20.45 Uhr trifft der aktuell nur siebtplatzierte AC Milan auf Tabellenführer Inter Mailand. Meister Juventus Turin um den fünfmaligen Weltfußballer Cristiano Ronaldo empfängt zuvor Hellas Verona (18 Uhr), der SSC Neapel gastiert nach dem Liverpool-Sieg am Sonntag (15 Uhr) bei UC Lecce. Franck Ribéry und die AC Florenz spielen am gleichen Tag bei Atalanta Bergamo (18 Uhr).

Frankreich
Meister und Tabellenführer Paris Saint-German strebt am Sonntag (21 Uhr) bei Olympique Lyon den fünften Sieg im sechsten Spiel an. Wieder dürften alle Augen auf Superstar Neymar gerichtet sein - und darauf, wie die eigenen Fans mit dem Brasilianer umgehen. Verfolger und Pokalsieger Stade Rennes spielt ebenfalls am Sonntag (15 Uhr) gegen den OSC Lille, der Tabellenvierte Olympique Marseille empfängt am Samstag um 17.30 Uhr den HSC Montpellier.

n-tv


Tags: