China meldet weniger Neuinfektionen

  20 Februar 2020    Gelesen: 491
China meldet weniger Neuinfektionen

In China ist die offizielle Zahl der in den vergangenen 24 Stunden neu registrierten Krankheitsfälle durch das Coronavirus auf den niedrigsten Stand seit fast einem Monat gesunken.

Wie die Regierung in Peking mitteilte, wurden seit dem Vortag 673 neue Ansteckungsfälle verzeichnet, die meisten in der Provinz Hubei. Die Gesamtzahl stieg auf knapp 75.000.

Nach Angaben des japanischen Gesundheitsministeriums sind zwei Passagiere des vor Yokohama liegenden Kreuzfahrtschiffes „Diamond Princess“ an der Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Es soll sich um eine Frau und einen Mann im Alter von über 80 Jahren handeln. Nach zweiwöchiger Quarantäne durften gestern die ersten Passagiere an Land gehen.

deutschlandfunk


Tags: