Portugals Notenbankchef für gemeinsame Corona-Anleihen

  23 März 2020    Gelesen: 205
Portugals Notenbankchef für gemeinsame Corona-Anleihen

Lissabon (Reuters) - Portugals Notenbankchef Carlos Costa hat die Regierungen der Euro-Länder dazu aufgerufen, als Antwort auf die Virus-Krise gemeinsame Corona-Anleihen zu erwägen.

Auf diese Weise könnte eine neue Schuldenkrise verhindert werden, schrieb das Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank am Montag an die Nachrichtenagentur Reuters. “Ein Scheitern der Kooperation in dieser Krise würde das europäische Projekt permanent beschädigen.” Es müssten Lösungen gefunden werden, damit die Virus-Krise nicht zu einer zweiten Schuldenkrise anwachse. Solche gemeinsamen Anleihen könnten vom Euro-Rettungsschirm ESM ausgegeben werden.

Costa zufolgen würden die Finanzmärkte das schwächste Glied unter den Ländern angreifen, wenn die Länder nicht auch unabhängig von ihrer Haushaltslage finanziell zusammenstünden. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte sich am Freitag offen für die Idee gemeinsamer Anleihen der Euro-Staaten gezeigt. Dies war vor allem in Deutschland in der Vergangenheit immer wieder auf Ablehnung gestoßen. An den Anleihemärkten war zuletzt vor allem das besonders stark von der Virus-Krise betroffene Italien ins Visier der Anleger geraten.


Tags: