Neugeborenes Baby stirbt an Coronavirus

  21 Mai 2020    Gelesen: 527
Neugeborenes Baby stirbt an Coronavirus

In Südafrika ist ein zwei Tage zuvor geborenes Baby nach einer Coronainfektion gestorben. Die Mutter war ebenfalls infiziert. Das Kind ist eines der weltweit jüngsten Opfer der Epidemie.

Ein zwei Tage altes Baby, das mit dem Coronavirus infiziert war, ist in einer südafrikanischen Klinik gestorben. Gesundheitsminister Zweli Mkhize teilte am späten Mittwochabend mit, dass es sich bei dem Kind um eine Frühgeburt gehandelt habe.

Das Neugeborene war demnach bereits mit schweren Lungenproblemen auf die Welt gekommen - die Mutter war ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. Mkhize sprach der Mutter sein Mitgefühl aus und dankte dem Klinikpersonal, das sich um das Baby gekümmert hatte, für den Einsatz. Südafrika hat bisher 18.003 Infizierte und 339 Covid-19-Tote gemeldet.

Die südafrikanische Regierung hat seit Ende März im Kampf gegen das Coronavirus eine strenge Ausgangssperre verhängt. Millionen Südafrikaner in der informellen Wirtschaft oder ohne Arbeit kämpfen seitdem um ihr Überleben. Armut und Nahrungsmittelsicherheit haben sich seither dramatisch verschlechtert.

Corona-Todesfälle von Babys sind äußerst selten. Die panafrikanische Gesundheitsbehörde Africa CDC betonte auf Anfrage der BBC, es handele sich um den ersten derartigen Fall, der auf dem Kontinent bekannt wurde.

Dem BBC-Bericht zufolge hatte es Anfang Mai in Großbritannien einen ähnlichen Todesfall gegeben: Damals war ein drei Tage alter Säugling verstorben, auch hier war die Mutter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Ärzte hatten betont, dass die Erkrankung der Mutter jedoch nicht ursächlich für den Tod ihres Kindes war.

spiegel


Tags: