Irischer Finanzminister Paschal Donohoe ist neuer Chef der Eurogruppe

  10 Juli 2020    Gelesen: 622
  Irischer Finanzminister Paschal Donohoe ist neuer Chef der Eurogruppe

Der irische Finanzminister Paschal Donohoe übernimmt den Posten des Chefs der Eurogruppe.

Wie der scheidende Gruppenchef Mario Centeno auf Twitter mitteilte, haben die 19 Staaten der Gemeinschaftswährung am Donnerstag in einer Videokonferenz die entsprechende Entscheidung getroffen. 

Donohoe setzte sich gegen zwei Mitbewerber durch: die Spanierin Nadia Calviño und den Luxemburger Pierre Gramegna. Centeno gibt das Amt nach zweieinhalb Jahren ab.

Der Wechsel kommt mitten in der tiefsten Rezession in der Geschichte der Europäischen Union und der 2002 als Zahlungsmittel eingeführten Gemeinschaftswährung. Demnach wird die Wirtschaftsleistung der Eurozone in diesem Jahr wegen der Corona-Krise um 8,7 Prozent zurückgehen und sich im nächsten Jahr nur teilweise erholen.

Paschal Donohoe
Der 45-jährige Donohoe ist Mitglied der bürgerlichen Partei Fine Gael und seit Juni 2017 Finanzminister Irlands. Er hatte die Unterstützung der christdemokratischen Parteienfamilie Europäische Volkspartei. Der verheiratete Vater zweier Kinder hat einen Abschluss in Politik und Wirtschaft.

Eurogruppe

Die Eurogruppe ist ein Gremium der Europäischen Union, in dem die Staaten der Eurozone ihre Steuer- und Wirtschaftspolitik koordinieren. Das Gremium ist auch dafür verantwortlich, das Funktionieren der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion sicherzustellen. Zudem kontrolliert die Eurogruppe die Haushaltspolitik und die öffentlichen Finanzen der Euro-Länder. Zur Eurogruppe gehören die Wirtschafts- bzw. Finanzminister derjenigen EU-Mitgliedstaaten, deren gemeinsame Währung der Euro ist. Die Sitzungen des Gremiums haben allerdings einen informellen Charakter.

sputniknews


Tags: