Venezuelas Parlament beschuldigt EU Legitimierung der Aggression

  11 Juli 2020    Gelesen: 220
Venezuelas Parlament beschuldigt EU Legitimierung der Aggression

Die Volksversammlung Venezuelas hat die jüngste Resolution des EU-Parlaments, in der schärfere Sanktionen gegen die Regierung in Caracas gefordert werden, als schmachvoll und unmoralisch kritisiert und die Europäer dazu aufgerufen, den gegen Venezuela geführten „Vernichtungskrieg“ nicht mitzutragen.

„Die Entscheidung des Europäischen Parlaments 2019/295 die heute, am 10.07.2020, genehmigt wurde, ist ein schmachvolles und unmoralisches Dokument, erstellt durch rechtsextreme Eliten, die auf verbrecherische Anweisung der Regierung der Vereinigten Staaten die ihnen gewährte Volksvertretungsvollmacht missbrauchen, um die kriminelle Aggression gegen das venezolanische Volk zu legitimieren“, so das venezolanische Parlament am Freitag (Ortszeit) in seiner Erklärung, die in der Zeitung „Extra Venezuela“ veröffentlicht wurde.

Darin heißt es, dass das Europäische Parlament mit seiner Resolution „die wirtschaftliche, finanzielle und kommerzielle Blockade“ legitimiere und dem venezolanischen Volk Zugang zu Nahrungsmitteln, Medikamenten und anderen lebensnotwendigen Gütern verweigere. Darüber hinaus werde dadurch eine friedliche und demokratische Entwicklung des Landes behindert.

Im Namen ihrer Wähler appellierten die venezolanischen Abgeordneten an die europäischen Gesetzgeber, Politiker und Bürger, die Unterstützung eines „Vernichtungskrieges gegen die Bolivarische Republik Venezuela“ zu stoppen.

Der EU-Rat hatte Ende Juni gegen elf weitere venezolanische Amtsträger „wegen Untergrabung von Demokratie und Gesetz“ in dem südamerikanischen Land Sanktionen verhängt. Damit stehen 36 Personen auf der Sanktionsliste. Die im November 2017 beschlossenen Strafmaßnahmen umfassen ein Waffenembargo, ein Reiseverbot und eine Kontensperrung.

Venezuela steckt in einer politischen Krise, seit der Oppositionsführer Juan Guaidó sich Anfang 2019 zum Interimspräsidenten erklärt hat und von mehreren Ländern als solcher anerkannt worden ist. Dem waren Massenproteste gegen die Wirtschaftskrise und den gewählten Präsidenten Nicolás Maduro vorausgegangen.

sputniknews


Tags: