Innensenator verbietet Salafisten-Vereinigung „Jamaatu“

  25 Februar 2021    Gelesen: 214
Innensenator verbietet Salafisten-Vereinigung „Jamaatu“

In Berlin hat Innensenator Geisel die salafistische Vereinigung „Jamaatu“ verboten.

Nach Angaben der Senats-Innenverwaltung wurden die Internet-Auftritte der Gruppierung abgeschaltet. Zudem durchsuchte die Polizei Wohnungen von „Jamaatu“-Mitgliedern. Gegen mehrere von ihnen sind bereits Strafverfahren anhängig. Nach Angaben des Berliner „Tagesspiegels“ verherrlichte die Vereinigung den Kampf der IS-Terrormiliz und rief zur Tötung von Juden auf. Die Mitglieder der Gruppe kannten sich demnach aus der bereits früher geschlossenen Fussilet-Moschee. Dort verkehrte auch der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt im Jahr 2016.


Tags: