Charles Michel: EU will Partnerschaft mit Aserbaidschan eigentlich strategischen Charakter geben

  18 Juli 2021    Gelesen: 323
    Charles Michel:   EU will Partnerschaft mit Aserbaidschan eigentlich strategischen Charakter geben

Die Europäische Union wolle der Partnerschaft mit Aserbaidschan einen strategischen Charakter verleihen, sagte der Präsident des Europäischen Rates Charles Michel bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev am Sonntag in Baku, berichtet AzVision.az.

„Wir wollen unseren Beziehungen einen weiteren Schub geben. Eigentlich wollen wir der Partnerschaft zwischen der Europäischen Union und Aserbaidschan einen strategischen Charakter geben. Heute Morgen habe ich zukunftsweisende Projekte in Aserbaidschan in den Bereichen Innovation, Satelliten sowie Infrastruktur kennengelernt. Ich wurde mit der Arbeit an der Schaffung neuer Möglichkeiten im Hafen von Baku sowie mit der regionalen Dimension vertraut gemacht", sagte er.

Michel fügte hinzu: „Wir verstehen, dass die Partnerschaft zwischen der Europäischen Union und Aserbaidschan nicht auf finanzieller Unterstützung basiert. Im Gegenteil, es ist eine Partnerschaft, die auf dem Wunsch nach Zusammenarbeit, auf Innovation, technologischem Austausch und wirtschaftlicher Zusammenarbeit beruht. In diesem Sinne müssen die beiden Prioritäten der Europäischen Union im Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung – Klimawandel und digitale Revolution – im Mittelpunkt der Projekte stehen, die wir gemeinsam starten.“

In Bezug auf den bevorstehenden EU-Gipfel zur Östlichen Partnerschaft im Dezember betonte Michel die Bedeutung des Meinungsaustauschs, um Erwartungen zu wecken. "Beide Seiten bereiten sich auf den Gipfel vor", fügte er hinzu.


Tags: