Präsident Aliyev: Armenier zogen im 19. Jahrhundert aus dem Iran nach Hadrut

  10 Oktober 2021    Gelesen: 112
    Präsident Aliyev:   Armenier zogen im 19. Jahrhundert aus dem Iran nach Hadrut

Die Armenier seien im 19. Jahrhundert aus dem Iran nach Hadrut umgesiedelt worden, sagte der Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev in seiner Rede bei dem Treffen mit Mitgliedern der breiten Öffentlichkeit des Bezirks Chodschavend, berichtet AzVision.az.

„Die aserbaidschanische Öffentlichkeit ist sich bewusst, dass es in den armenischen Medien viele falsche Informationen über die Hadrut-Operation gab. Nachdem wir bereits alle Berge rund um Hadrut von den Invasoren geräumt hatten, wurde klar, dass die Befreiung dieser Siedlung einfach eine Frage der Zeit war. Wir waren entschlossen, die Siedlung mit minimalen Verlusten zu befreien, und das ist uns gelungen. Die armenische Führung und das armenische Verteidigungsministerium erklärten, dass Hadrut immer noch in den Händen der Armenier sei. Sie behaupteten, sie hätten angeblich zu einem anderen taktischen Rückzug zurückgegriffen und seien bereits nach Hadrut zurückgekehrt, indem sie aserbaidschanische Soldaten aus Hadrut entfernt hätten. Als ich all diese Lügen sah, war ich einfach erstaunt, weil es kristallklar war, dass Hadrut bereits in unseren Händen war. Ich befahl, die aserbaidschanische Flagge in Hadrut zu hissen, um diesen Lügen der Armenier ein Ende zu setzen, und nachdem aserbaidschanische Soldaten und Offiziere unsere Staatsflagge in Hadrut gehisst und mir berichtet hatten, gab die armenische offizielle Propaganda zu, dass Hadrut unter der Kontrolle der aserbaidschanischen Armee stand.

Dies zeigt einmal mehr, dass die armenische Propaganda während der Besatzungszeit, während des Krieges und in der Nachkriegszeit auf Lügen beruhte. Ihre Geschichte ist falsch, ihre Vergangenheit ist falsch, ihre Staatlichkeit ist falsch und ihre Mythologie ist falsch. Armenier der Welt haben in den Ländern, in denen sie leben, einfach den falschen Eindruck erweckt, dass das armenische Volk angeblich seit Jahrhunderten auf diesem Land lebt. Die Armenier wurden im 19. Jahrhundert aus dem Iran nach Hadrut umgesiedelt. Jeder weiss das. Vorher gab es hier keine Armenier. Sie haben die Geschichte verfälscht und verfälschen immer noch die Realitäten der Gegenwart. Während des Krieges hörten wir viele Lügen von den armenischen Behörden. Es gab so viele falsche, so viele absurde Informationen aus ihrem Verteidigungsministerium – es lohnt sich wahrscheinlich, den Namen in „Unwahrheitsministerium“ zu ändern –, dass die internationalen Experten und wir einfach erstaunt waren. Das Ausmaß der Lügen über Hadrut hatte ihren Höhepunkt erreicht. Die Befreiung von Hadrut hat in Armenien einen tiefen moralischen und psychologischen Schock ausgelöst", sagte das Staatsoberhaupt.


Tags: