Russische und weißrussische Fallschirmspringer dürfen nicht an der Weltmeisterschaft in Baku teilnehmen

  09 September 2022    Gelesen: 930
  Russische und weißrussische Fallschirmspringer dürfen nicht an der Weltmeisterschaft in Baku teilnehmen

Russische und belarussische Fallschirmspringer werden an der Weltmeisterschaft in Baku nicht teilnehmen.

Laut REPORT gab der Präsident des Nationalen Paralympischen Komitees (MPC), Ilgar Rahimov, dies auf der dem Wettbewerb gewidmeten Pressekonferenz bekannt, erichtet AzVision.

Er sagte, dass dieses Verbot nach der bekannten Entscheidung des Internationalen Paralympischen Komitees auch beim Wettkampf in Aserbaidschan Anwendung finden werde.

I. Rahimov sagte, dass die Frage der russischen und belarussischen Athleten auf der Generalversammlung der Organisation diskutiert wird, die im November stattfinden wird.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Parajudo-Weltmeisterschaft vom 7. bis 9. November stattfinden wird.


Tags:


Newsticker