OSZE ist bereit, den Normalisierungsprozess der Beziehungen zwischen Baku und Eriwan zu unterstützen

  21 September 2022    Gelesen: 120
OSZE ist bereit, den Normalisierungsprozess der Beziehungen zwischen Baku und Eriwan zu unterstützen

Am 20. September traf Außenminister Dscheyhun Bayramov mit OSZE-Generalsekretärin Helga Schmit im Rahmen der hochrangigen Woche der 77. Sitzung der UN-Generalversammlung zusammen, berichtet AzVision.az.

Bayramov betonte, dass Aserbaidschan der Zusammenarbeit mit der OSZE große Bedeutung beimesse, und in dieser Hinsicht sei es wichtig, ein Programm der Zusammenarbeit zwischen unserem Land und der OSZE in der aktuellen Zeit nach dem Konflikt umzusetzen. Gleichzeitig stellte er eine Reihe destruktiver Aktionen Armeniens im Rahmen der OSZE fest.

Bayramov informierte die OSZE-Generalsekretärin ausführlich über die jüngsten groß angelegten Provokationen Armeniens in der Region und die aktuelle Situation, Fragen im Zusammenhang mit der Umsetzung dreigliedriger Erklärungen und Initiativen Aserbaidschans zur Normalisierung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Der Minister machte auf Themen wie die Grenzziehung zwischen Aserbaidschan und Armenien und die Minenräumung aufmerksam. Trotz der jüngsten militärischen Zusammenstöße und unserer Verluste betonte er, dass Aserbaidschan für den Beginn des Friedensvertragsprozesses stehe und keine Zeit verliere.

Helga Schmit drückte ihre Besorgnis über die jüngsten Zusammenstöße aus und drückte ihr Beileid für die Verluste aus. Der Generalsekretär erklärte, dass sie bereit seien, den Normalisierungsprozess unter Berücksichtigung der langjährigen Erfahrung der OSZE in der Region zu unterstützen.

Die Parteien tauschten Meinungen über Fragen der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der OSZE sowie andere Fragen von beiderseitigem Interesse aus.


Tags:


Newsticker