Verteidigungsministerium meldet Waffenstillstandsverletzung an der Front

  14 Oktober 2016    Gelesen: 620
Verteidigungsministerium meldet Waffenstillstandsverletzung an der Front
Die armenischen bewaffneten Einheiten haben den Waffenstillstand an verschiedenen Richtungen der Front während des Tages insgesamt 15 Mal verletzt, teilt die Nachrichtenagentur AZERTAC unter Berufung auf den Pressedienst des Verteidigungsministeriums mit.
Die armenischen Soldaten haben Stellungen der aserbaidschanischen Armee, die im Dorf Kamarli und auf anonymen Höhen des Bezirks Gazakh stationiert sind, aus Positionen unter Beschuss genommen, die auf namenlosen Höhen des Rayons Noyemberyan und im Dorf Vazashen des Rayons Ijevan disloziert sind.

Weiter heißt es in der Meldung, dass die armenische Armee Positionen der aserbaidschanischen Armee zugleich aus Stellungen beschossen hat, die in der Nähe der unter Okkupation liegenden Dörfer Garagaschly der Agdam Region, Garakhanbeyli der Provinz Fuzuli sowie auf namenlosen Höhen der Rayons Goranboy, Terter, Fuzuli und Jabrayil stationiert sind.


Tags: