Einbrecherin entpuppt sich als Wiesn-Touristin

  24 September 2017    Gelesen: 248
Einbrecherin entpuppt sich als Wiesn-Touristin

Polizei und Feuerwehr holen eine Frau vom Balkon im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses - sie hatte auf der Wiesn ihre Begleiter mit den Wohnungsschlüssel verlore.

Ein vermeintlicher Einbrecher hat am Sonntag Polizei und Rettungskräfte in Feldkirchen auf den Plan gerufen. Einem Anwohner war gegen 1 Uhr in der Nacht eine Person aufgefallen, welche versuchte, über die Außenfassade eines Mehrfamilienhauses zu klettern. Er informierte deshalb zunächst die Leitstelle der Feuerwehr.

Wegen der unklaren Ausgangslage und weil ein potenzieller Einbruchsversuch nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden sowohl Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Feldkirchen als auch mehrere Streifenbesatzungen des Polizeipräsidiums München alarmiert. An Ort und Stelle stellten die Einsatzkräfte jedoch fest, dass es sich bei der Fassadenkletterin um eine US-amerikanische Touristin handelte. Die Frau wurde von der Feuerwehr von einem Balkon im dritten Obergeschoss "gerettet".

Sie war von der Wiesn zurückgekehrt, wo sie augenscheinlich ihre Begleiter verloren hatte, welche den Schlüssel für die gemeinsame Ferienwohnung hatten. Bei ihrem Versuch, über die Fassade und Nachbarbalkone in die Wohnung zu gelangen, war sie schlussendlich im dritten Stock gelandet und auf Hilfe angewiesen. Den Weg nach unten traute sie sich nicht mehr zu, zudem hatte sie sich beim Klettern den Knöchel verstaucht. Die Rettungskräfte halfen ihr nicht nur aus der misslichen Lage, sondern machten auch die Eigentümerin der Ferienwohnung ausfindig.

Tags: