Weitere Spannung an der Front - nächste Sabotage des Feindes

  11 Februar 2018    Gelesen: 980
Weitere Spannung an der Front - nächste Sabotage des Feindes
Die Armenischen Streitkräfte verletzten 131 Mal den Waffenstillstand in verschiedenen Richtungen der Frontlinie.

Trotz Waffenruhe nehmen armenische Einheiten aserbaidschanische Stellungen an verschiedenen Abschnitten der Front unter Beschuss. Die vereinbarte Waffenruhe wird von armenischen Soldaten nicht eingehalten.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber AzVision.az haben armenische Einheiten den Waffenstillstand während des Tages insgesamt 131 Mal gebrochen. Dabei setzten feindliche Einheiten großkalibrige Maschinengewehre ein, hieß es.

Angaben über Tote und Verletzte gab es aber zunächst nicht.


Tags: