Bei dem Versuch, die aserbaidschanisch-iranische Grenze zu überqueren, wurden Bürgerinnen Usbekistans und Kirgisistans festgenommen

  20 Februar 2018    Gelesen: 1416
Bei dem Versuch, die aserbaidschanisch-iranische Grenze zu überqueren, wurden Bürgerinnen Usbekistans und Kirgisistans festgenommen
In den letzten Tagen wurden aufgrund der Wachsamkeit und Professionalität der Mitarbeiter des staatlichen Grenzschutzes in zwei Fällen Versuche unternommen, die Staatsgrenze von sechs Bürgern zentralasiatischer Länder zu verletzen. In einem Fall wurde versucht, eine große Ladung alkoholischer Getränke aus dem Land auszufuhren.

Nach Angaben des Pressedienstes des Staatlichen Grenzschutdienstes wurden am 17. Februar an dem Dienstort des Grenzpostens im Gebiet des Dorfes Kerimbeyli in der Region Fizuli Spuren von unbekannten Personen gefunden, die von Aserbaidschan in den Iran reisten. Infolge der dringenden operativen Maßnahmen, wurden 5 Grenzverletzer verhaftet - 4 usbekische Bürgerinnen und ein Begleiter- Bürger von Aserbaidschan.

Der Grenzbeamte von Geytepe, der sich am Grenzposten im Dorf Deman des Bezirks Yardimli befand, verhaftete eine usbekische und eine kirgisische Staatsbürgerin, die versuchten, die aserbaidschanisch-iranische Grenze zu überqueren.

Am 16.-17. Februar fand der Mitarbeiter des Staatlichen Grenzschutdienstes im Dorf Balygchylar, der Region Lankaran, 39 Kisten in der Wasseroberfläche und an Land, in denen 470 Glasliterflaschen mit Alkohol standen.

Demnach wurden Strafverfahren eingeleitet, notwendige operative und Suchmaßnahmen durchgeführt.

Adil


Tags: