US-Koalition bestreitet Luftangriffe auf Syrien von Irak aus

  21 Mai 2018    Gelesen: 754
US-Koalition bestreitet Luftangriffe auf Syrien von Irak aus

Die US-geführte Koalition bestreitet, Luftangriffe auf Syrien aus den westlichen irakischen Regionen verübt zu haben. Das teilte der Brigadegeneral der Koalition, James Glynn, Sputnik mit. Irakischen Medien zufolge führte die internationale Koalition Anfang Mai Luftschläge auf Positionen der Terrormiliz Islamischer Staat* in Syrien von einer Militärbasis in der irakischen Stadt al-Anbar aus, die im Westen des Landes liegt.

„Es hat keine Luftschläge gegeben, die von den Koalitionskräften vom Westen des Iraks verübt wurden“, so Glynn.

Das russische Außenministerium hatte mehrmals betont, dass die USA und die von ihnen geführte Koalition in Syrien ohne Zustimmung der Regierung in Damaskus und ohne eine entsprechende UN-Resolution handeln.

Nach eigenen Angaben der US-Koalition sind in Syrien und im Irak seit 2014 bei den von ihr geflogenen Luftangriffen mindestens 883 Zivilisten getötet worden.

sputniknews


Tags: