Präsident Ilham Aliyev weiht Automobilstraße Hirkan-Daschtatük-Bilasar ein

  15 Oktober 2018    Gelesen: 848
Präsident Ilham Aliyev weiht Automobilstraße Hirkan-Daschtatük-Bilasar ein

Heute (am Montag) hat der aserbaidschanische Staatschef Ilham Aliyev und die First Lady im Rahmen seines Besuchs im Bezirk Lenkoran die Automobilstraße Hirkan-Daschtatük-Bilasar nach einer vollständigen Rekonstruktion eingeweiht, wie AZERTAC berichtete.

Der Vorstandsvorsitzende der Staatsagentur für Automobilstraßen Saleh Mammadov informierte den Staatschef über technische Eigenschafteten der Straße.

Er informierte das Staatsoberhaupt, dass die Straße der vierten Klasse 22 Kilometer lang und 6 Meter breit ist. Sie verbindet sieben Siedlungen. Saleh Mammadov teilte mit, dass nach dem Erlass von Präsident Ilham Aliyev für den Bau der Automobilstraße Hirkan-Daschtatük-Bilasar 9,1 Millionen Manat (ca. 4,55 Mio. Euro) bereitgestellt wurden.

Während der Rekonstruktionsarbeiten wurden die Aquädukte in verschiedenen Durchmessern gebaut, notwendige Wegeschilder und Verkehrszeichen installiert.

Das Staatsoberhaupt interessierte sich auch für den Bau der Fernstraßen Takhtanakaran-Miki, Takhtanakaran -Toradi der Region Astara.

Es wurde berichtet, dass für den Wiederaufbau von Straßen zwischen Dörfern insgesamt 11,5 Millionen Manat (5,75 Mio. Euro) bereitgestellt wurden. Der Straßenbau wurde auf hohem Niveau durchgeführt. Die Gesamtlänge dieser Straßen der vierten technischen Klasse beträgt 27,4 Kilometer.

Man informierte das Staatsoberhaupt und seine Ehegattin ebenfalls über den Plan für den Bau einer Brücke über den Fluss Astaratschay sowie die Straße, die zur Brücke gebaut werden sollte.

Präsident Ilham Aliyev und First Lady Mehriban Aliyeva durchschnitten dann symbolisch das rote Band der Automobilstraße Hirkan-Dastaktuk-Bilasar.

 


Tags: